Ausbildung zum ERES-Coach - erstes Halbjahr 2020

Die Wirksamkeit der natürlichen Ressource zur emotionalen Selbstregulierung ist im Alltag leicht festzustellen: Emotionale Stressfaktoren verlieren nach Nutzung der spezifischen Vorgehensweise mit ERES ihre auslösende Wirkung. Wie dies zustande kommt, vermittelt Ihnen die neue ERES-Coach-Ausbildung. Seit Beginn 2019 bieten wir in Deutschland und in der deutschsprachigen Schweiz wieder die Gesamtausbildung zum ERES-Coach an. Diese vermittelt die Kompetenzen sowohl für die Begleitung von anderen Menschen beim Auftreten von emotionalen Blockaden und Ängsten direkt im Alltag als auch zeitversetzt im Nachhinein.

 

Bei der ERES-Coach-Ausbildung werden Ihnen die notwendigen theoretischen und praktischen Kenntnisse für die stressregulierende Begleitung von Menschen mit der Vorgehensweise der Emotional Resolution (ERES) vermittelt.

 

Es handelt sich dabei um eine interaktive pädagogische Ausbildungsform, die kosten- und zeitsparend ein interdisziplinäres, hoch effizientes Training zur Auflösung emotionaler Schwierigkeiten im Alltag anbietet. Als Teilnehmende lernen Sie die unterschiedlichen Formen emotionaler Stressoren im Alltag zu identifizieren und Ängste und Unbehagen bei Ihren Klienten sowohl direkt beim Auftreten im Alltag als auch zeitversetzt mit ERES zu begleiten. Bei den Klienten bewirkt die kompetente Begleitung mit ERES eine dauerhafte Regulierung ihrer emotionalen Schwierigkeit. Sie erleben nach einer erfolgreichen Sitzung Gelassenheit und Wohlbefinden in Bezug auf das, was sie vorher ängstigte oder stresste.

 

Während der ERES-Ausbildung lernen Sie die allen Menschen gemeinsame natürliche Ressource, emotionale Schwierigkeiten selbst zu regulieren, im Detail kennen und anwenden. Dies versetzt Sie in die Lage, mittels der spezifischen und detailliert ausgearbeiteten Vorgehensweise des Begleitens mit ERES Menschen zu helfen, emotionale Probleme aufzulösen, wie z.B. Prüfungs- und Redeangst, Höhen- und Flugangst, Phobien jeder Art, Hemmungen, genervt Sein, triggerspezifische Wutausbrüche, depressive Zustände und Ängste unterschiedlichster Art...

 

Weiterhin können Sie feststellen, dass die aktive und bewusste Nutzung von ERES zur Aktivierung unserer natürlichen Ressource der emotionalen Selbstregulierung eine Art Katalysator der Persönlichkeitsentwicklung darstellt. Dies ist insbesondere zu beobachten, wenn Menschen ERES regelmäßig in ihrem Alltag nutzen, um ihren Stress zu regulieren.

Für wen ist die ERES-Ausbildung konzipiert?

Die Ausbildung zum professionellen ERES-Coach ist interessant für Menschen, die als ErzieherIn, Ausbildende, Therapeuten, Ärzte, Coachs und in anderen sozialen Berufen arbeiten. Sie eignet sich ebenfalls für Personen, die beruflich oder ehrenamtlich Kinder, Jugendliche oder ältere Menschen in ihrem Alltag unterstützend begleiten oder betreuen. Auch für Berufstätige, die in Industrie, Wirtschaft oder jeder anderen Organisation arbeiten, in denen Menschen miteinander agieren und effizient zusammenarbeiten wollen, ist die Ausbildung als ERES-Coach gewinnbringend. Sie kann in jedem interaktiven menschlichen Umfeld für ein harmonischeres Miteinander eingesetzt werden.

Aufbau der ERES-Coach-Ausbildung

Die ERES-Ausbildung umfasst vier aufeinander aufbauende Module, in denen innovative Lehrmethoden angewendet werden, um spezifisch jeden einzelnen Teilnehmenden in seinen Ressourcen als angehenden ERES-Coach zu bestärken, persönlich zu motivieren und unter Berücksichtigung des jeweiligen beruflichen Hintergrunds effizient auszubilden. Die Module 1-3 bilden zusammen einen effizienten Ausbildungsblock. Die Inhalte der vier Ausbildungsabschnitte (Module) der ERES-Coach-Ausbildung im Folgenden:

Ausbildungsabschnitt 1 – Grundlagen der Begleitung als ERES-Coach

Ziele des Ausbildungsmoduls 1:

  • Die natürliche Ressource der emotionalen Selbstregulation in ihren Grundlagen kennen und verstehen lernen

  • Verstehen wie man auf der Körperebene mittels physischer Wahrnehmungen zum Ursprung emotionaler Schwierigkeiten kommt und diese reguliert

  • Die einzelnen Schritte der Selbstanwendung im Alltag kennen und bei sich selbst anwenden lernen

  • Die etablierte und langjährig erprobte Vorgehensweise der zeitversetzten Begleitung mit ERES sowie die Begleitung direkt im Alltag im Detail kennen- und als professionelles Werkzeug meistern lernen

  • Die Begleitung in unterschiedlichen Übungseinheiten erfahren

Ausbildungsdauer von Modul 1: drei aufeinanderfolgende Tage


Ausbildungsabschnitt 2 - Vertiefung

Ziele des Ausbildungsmoduls 2:

  • Vertiefen und Erweitern der praktischen Herangehensweise aus Modul 1

  • Die von den Teilnehmenden zwischen Modul 1 und 2 durchgeführten ERES-Begleitungen besprechen (insgesamt 10 Sitzungen sollten durchgeführt und dokumentiert werden bis zu Beginn von Modul 2)
  • Gemeinsames Aufspüren von unbewussten Hemmungen und Motivationsfaktoren bei den Teilnehmenden
  • Kommunikative Kenntnisse vermitteln für den wertschätzenden Umgang mit Probanden und Klienten
  • Den "Gloria-Erfolgsfaktor" bei ERES kennenlernen und einüben

Ausbildungsdauer von Modul 2: 3 Stunden Training per Zoom/Skype Videokonferenz


Ausbildungsabschnitt 3 - Auf dem Weg zur Zertifizierung

Ziele des Ausbildungsmoduls 3:

  • Vertiefen der Erkenntnisse aus Modul 1 und 2

  • Die von den Teilnehmenden zwischen Modul 2 und 3 durchgeführten ERES-Begleitungen besprechen (insgesamt 20 Sitzungen sollten durchgeführt und dokumentiert werden bis zu Beginn von Modul 3)
  • Detailliertes Erforschen der aufgetretenen Fragen und Lösungsfindungen

  • Vielfaches Üben in unterschiedlichen Gruppenzusammensetzungen, um Sicherheit in allen Aspekten des Vorgehens beim Begleiten als ERES-Caoch zu erwerben
  • Kommunikatives Training im Umgang mit Klienten - den Gloria-Erfolgsfaktor beim Begleiten von Menschen bei sich verstärken
  • Fragen und Schwierigkeiten klären bei der Anwendung von ERES bei sich selbst

Ausbildungsdauer von Modul 3: Zwei aufeinanderfolgende Tage

Ausbildungsabschnitt 4 - Zertifizierung

  • Ziele des Ausbildungsmoduls 4
  • Das Zertifizierungsmodul 4 kann von den ERES-Coachs mit den Ausbildenden auf Wunsch individuell vereinbart und gebucht werden, sobald sie sich sicher in ihrer Begleitung von Personen fühlen. Teilnahmegebühr: 390 Euro / 430 sFr
  • Während dieser personalisierten Coaching-Sitzung vertiefen wir das persönliche Verständnis für alle Aspekte der Emotionalen Resolution und die noch vorhandenen Schwierigkeiten, angepasst an die jeweiligen Wünsche und Bedürfnisse des teilnehmenden Coachs
  • Die von dem Coach zwischen Modul 3 und 4 durchgeführten ERES-Begleitungen besprechen (insgesamt 30 Sitzungen sollten durchgeführt und dokumentiert werden bis zu Beginn von Modul 4)
  • Vorausgehend schickt der/die Teilnehmende eine Audioaufnahme einer Sitzung sowie eine eigene detaillierte Stellungnahme dem/der Ausbildenden zu.
  • Beantwortung noch verbleibender Fragen des/der Teilnehmenden bezüglich ERES und Lösungsfindungen für effizientes und erfüllendes ERES-Coaching.

Ausbildungsdauer von Modul 4: 2 Stunden per Zoom/Skype Videokonferenz zu zweit mit dem/der Ausbildenden

Nach Ablauf der Ausbildungsmodule 1-3

  • Nach Ablauf der ersten drei Ausbildungsabschnitte haben die Teilnehmenden gelernt, Menschen mit emotionalen Nöten und Stress sowohl in der Alltagssituation direkt als auch zeitversetzt zu begleiten in speziellen Sitzungen.
  • Die Teilnehmenden erhalten eine Bescheinigung über die erfolgreiche Teilnahme an diesen ersten drei Ausbildungsmodulen.
  • Danach braucht es eine Zeit der Praxisübung, um die verschiedenen Fälle kennen und sicher begleiten zu lernen.
  • Sobald die Teilnehmenden sich sicher fühlen in der Begleitung und feststellen, dass Ihre Klienten und Klientinnen in der Regel ihre Anliegen erfolgreich bearbeiten, also ihre emotionalen Schwierigkeiten reguliert haben, können sie mit der/dem Ausbildenden einen Termin vereinbaren für das personalisierte Modul 4 und die Zertifizierung.
  • Nach erfolgreichem Abschluss des Moduls 4 sind die Teilnehmenden zertifizierte Coachs. Einmal im Jahr ist vorgesehen, an einer Supervision teilzunehmen, um sich upzudaten und die eigene Qualität als Coach zu gewährleisten.

Ausbildungsleitung, Termine, Ort, Kursgebühren


Ausbildungsleiterin:

 Dr. Monika Wilke, Ausbildungsleiterin für Deutschland und Verantwortliche für das ERES-Coach-Netzwerk im deutschsprachigen Raum

 

Ort: zwischen Freiburg und Basel: Friedrich-Koger-Str. 16, 79424 Auggen

 

Termine der Ausbildung vom ersten Halbjahr 2020

  •  Modul 1:  31. Januar - 2. Februar 2020 (Freitag bis Sonntag) von 9-18 Uhr
  •  Modul 2:    9. März 2020 (Montag) von 17:30 – 20:30 Uhr
  •  Modul 3:   24. April - 25. April 2020 (Freitag und Samstag) von 9-18 Uhr

Der Termin für das Modul 4 wird persönlich mit dem Ausbildungsleitenden vereinbart.

 

Gebühren der Gesamtausbildung:

  • Module 1-3 zusammen:              1150€ / 1475 SFr
  • Modul 4 - individuell buchbar:   390€ /   430 SFr

Mit der Anmeldung bitten wir um eine Anzahlung von 390 €/430 SFr für die Module 1-3. Die Überweisung des Restbetrags soll bis drei Wochen vor Beginn der Ausbildung erfolgen. Mit Eingang der Anzahlung ist der Ausbildungsplatz reserviert. Die Buchung des Moduls 4 kann im Abschluss jederzeit nach Vereinbarung erfolgen, sobald die Bedingungen dafür gegeben sind.

 

Bitte fühlen Sie sich willkommen, bei allen Fragen Kontakt mit der Ausbildungsleitung aufzunehmen. Vielen herzlichen Dank!

Kontakt und Anmeldung

Kontakt: Dr. Monika Wilke

 

E-Mail: monika.wilke@famesia.de

 

Telefon: +49-176 43646468